Merci, Chérie - Der Eurovision Podcast

04.08 Merci Jury IV 2022 - Mit TAY-LAH & Slomo

Episode Summary

In der vierten Merci Jury zu Gast: TAY-LAH überzeugt mit ihrem aktuellen Debüt-Album „Journey Into Colours" mit internationalem Pop-Flair. Slomo hat dieses Jahr einen Song für Österreichs Eurovision-Auswahl eingereicht. Er ist Singer/Songwriter und veröffentlichte aktuell die EP "…oder geht es nur mir so?". Sie bewerten mit Alkis und Marco 10 Songs in unserer Merci Jury 2022.

Episode Notes

Marco und Alkis haben Eberhard Forcher eingeladen, kurz zu den ersten Live-Auftritten von LUM!X feat. Pia Maria zu sprechen, da gab es ja viele, viele Kommentare im Netz. Dann gibt es einen Nachtrag: Bei Merci Jury II ist doch tatsächlich die Bewertung von Dänemark (Reddi mit "The Show") vergessen worden.Glücklicherweise haben die legendäre Song Contest-Vertreterin Simone ("Keine Mauern mehr" 1990) und der alleswissende Christian Ude von der Kleinen Zeitung uns aus Berlin bzw. Tel Aviv ihre Wertungen geschickt.

In der vierten Merci Jury zu Gast: TAY-LAH überzeugt mit ihrem aktuellen Debüt-Album „Journey Into Colours" und ihrer neuen Single "Love Somebody" mit internationalem Pop-Flair. Slomo hat dieses Jahr einen Song für Österreichs Eurovision-Auswahl eingereicht. Er ist Singer/Songwriter, schreibt viel für sich, aber auch für andere und veröffentlichte aktuell die EP "…oder geht es nur mir so?". Sie bewerten mit Alkis und Marco 10 Songs in unserer Merci Jury.

Die letzten Songs der diesjährigen "Mercy Jury" sind:
Jérémie Makiese: "Miss You" (Belgien)
Stefan: "Hope" (Estland)
Brooke: "That's Rich" (Irland)
Vladana: "Breathe" (Montenegro)
Andrea: "Circles" (Nord-Mazedonien)
Ochman: "The River" (Polen)
wrs: "Llámame" (Rumänien)
Cornelia Jacobs: "Hold Me Closer" (Schweden)
We Are Domi: "Lights Off" (Tschechien)
Chanel: "SloMo" (Spanien)
 

Wir hören auch Musik, zum Beispiel Davis Slomos "Papa"  und "Waluigi" aus seinem aktueller EP. Und TAY-LAHs sensationelles Video zu ihrem Song "Madila" und ihrer letzten Single "Petty Lova". Aber es geht auch um kroatische und nigerianische Wurzeln, übers Songschreiben, um Kindheitserinnerungen und Slomos Balkan-Blog bei "Heute".
Und natürlich gibt es die berühmten Fragen am Schluss:
Bei TAY-LAH ist Go_A "Shum" von der Ukraine von 2021 auf der Playlist. David Slomo geht ein bisschen weiter zurück, er hat "Arcade" von Duncan Laurence aus dem Jahr 2019 noch immer auf der Liste.
Der Lieblingssong aller Zeiten? Da mag TAY-LAH sowohl Conchitas Sieg mit "Rise Like A Phoenix" als auch Alexander Rybaks "Fairytale" mit dem er für Norwegen 2009 gewann. Unvergessen ist für Slomo der griechische Latino-Song "Shake It", mit dem Sakis Rouvas 2004 in Istanbul antrat. Aber sein absolutes Lieblingslied ist eindeutig "Love In Rewind" von Dino Merlin, mit dem der Star vom Balkan 2011 für Bosnien antrat.
 

Unser Dank gilt Peter Schreiber, dem Host der Austrozone (und dem Merci Jury-Juroren aus dem Jahr 2021), der uns mit TAY-LAH und Slomo zusammen gebracht hat.

Und natürlich heißt es auch bei unserem Panel wieder: "You cannot vote for your own country": Seine Punkte für den Österreichischen Beitrag gibt deswegen der Berliner Sascha Osmialowski, seines Zeichens Student für tanzbare Schönheit am Berghain Institut für Bewegung (oder auch Autor, DJ im SchwuZ und KitKat Club und TV-Redakteur).