Merci, Chérie - Der Eurovision Podcast

#0107 Merci Jury III - Mit Kerstin Schinnerl und Max Bauer

Episode Summary

Dies ist die dritte von vier wöchentlichen Sondersendungen, bei der wir uns zwei Gäste eingeladen haben, und alle Songs des Song Contests 2019 gemeinsam besprechen und bewerten. Jeder Song bekommt zwischen 0 und 12 Punkten.

Episode Notes

Dies ist die dritte von vier wöchentlichen Sondersendungen, bei der wir uns zwei Gäste eingeladen haben, und alle Songs des Eurovision Song Contest 2019 gemeinsam besprechen und bewerten. Jeder Song bekommt zwischen 0 und 12 Punkten.

Zu Gast sind die Superfans Kerstin und Max, die bereits bei vielen Song Contest vor Ort waren.
Bewertet werden folgende Songs der ersten Hälfte des zweiten Semifinals.

Deutschland: S!sters - Sister

Armenien: Srbuk - Walking Out - Armenia

Dänemark: Leonora - Love Is Forever

Irland: Sarah McTernan - 22

Lettland: Carousel - That Night

Moldau: Anna Odobescu - Stay

Rumänien: Ester Peony - On A Sunday

Schweden: John Lundvik - Too Late For Love

Schweiz: Luca Hänni - She Got Me

United Kingdom: Michael Rice - Bigger Than Us

Kerstin berichtet über ihre Arbeit als Juristin in einer NGO, die sich um Opfer häuslicher Gewalt kümmert. Max ist von Beruf Reporter für Ö3, der Eurovision Song Contest ist für beide eine willkommene Abwechslung zum Alltag.

Max erinnert sich an den ersten österreichischen Song Contest-Beitrag, den er bewusst mitbekommen hat. Es war Bobbie Singer mit Reflection

Die Lieblingsbeiträge aller Zeiten sind Sirusho - Qele, Qele und Carola - Fångad av en stormvind.

Die Lieblingsnummern aus dem vergangenen Jahr sind Mikolas Josef - Lie To Me, Netta - Toy und DoReDoS - My Lucky Day. Die eigene Fassung von Anna, Kerstin und Max zu diesem Auftritt findet ihr unter diesem DoReDoS-DIY-Video.